Neues

Montag, 19. Januar 2015

Wirklichkeit

Ein ganzes langes Jahr ist hier nichts mehr passiert? Hui!

Es kam mir ehrlich gesagt nicht ganz so lange vor...

Andererseits kam mir das ganze Jahr 2014 nicht sehr lange vor.
2015 wird mal wieder ein Jahr voller Veränderungen. Anstrengungen. Aber sicher ein gutes Jahr!

2014 war irgendwie belegt von einem sanften Schleier. Ich denke, ich habe viel nur so vor mich hin gelebt und irgendwie versucht, dabei nicht unter zu gehen.
Dabei bleibt allerdings die Lebensqualität häufig auf der Strecke.
Ich verlaufe mich noch immer ziemlich häufig in depressiven Stimmungen, die ich dann nur sehr schwer wieder los werde. Die Frage ist mittlerweile: Muss ich mich einfach daran gewöhnen, dass es so ist?

Überhaupt gewöhne ich mich an ziemlich viel. Akzeptiere und verzeihe aus vollem Herzen.

Und das ist wohl das große erreichte Ziel für das vergangene Jahr.

Dieses Jahr werde ich mich in gewissen Dingen mehr üben und hoffentlich schaffen, ein bisschen mehr zu leben statt zu überleben.

Alles Liebe,

Mittwoch, 4. September 2013

Festkrallen

Bald ist es soweit - ich lasse alles hinter mir, nehme nur mich und das Nötigste mit auf die Reise.

So recht kann ich es noch gar nicht glauben.

Überhaupt ist dies hier eine surreale Zeit.
Ob das am Neumond liegt?

Ich habe gar kein Bedürfnis, unter Menschen zu gehen. Ich bin sehr zufrieden damit, in meiner Höhle zu bleiben.
Niemanden sehen, mit niemandem reden.

Diese Sache hat mich sehr verwirrt, irgendwie bis in die Grundfesten erschüttert.
Seit langem lacht mich der Turm wieder höhnisch aus.
Dieses kleine, ekelhafte Gefühl, nicht gut genug, nicht wert zu sein, es nagt schon wieder.
Natürlich werde ich das nicht zulassen, sondern es mit umso mehr Liebe und Zuneigung überschütten, aber es gefällt mir ganz und gar nicht, dass ich zugelassen habe, dass es wieder auftaucht.

Ich stehe an einem Scheideweg.
Hagalaz schrie es mir ins Gesicht.
Ich spüre es in meinen Knochen, es flimmert um mich herum.
Doch statt verstört herumzuflattern, setze ich mich ins Auge des Sturms und warte darauf, was an Trümmern noch zu gebrauchen ist, wenn der Staub sich legt.

Bin ich wirklich so rätselhaft? Undurchschaubar? Unnahbar?

Ich weiß, dass es seinen Sinn hat. Nur weil ich ihn noch nicht verstehe, ist er doch trotzdem präsent.
Also - was von mir werde ich hergeben müssen?
Was wird verlangt werden und werde ich den Preis zahlen können?

Noch halte ich mich fest. Aber es wird der Moment kommen, in dem Loslassen die einzige Möglichkeit ist, zu überleben.
Und dann werde ich mich treiben lassen, fallen lassen.
Gehen lassen.
Und am Ende wird schon alles gut.

Sonntag, 25. August 2013

Das Rad der Zeit

Es dreht und dreht - ich drehe mit...

Im September fahre ich nach Schottland; 2 Wochen wandern durch die Highlands.
Ich bin mit meinem besten Freund in eine neue Wohnung gezogen.
Mein Kopf sprudelt vor Ideen über, alles ist neu, anders!

Den Stachel der letzten 8 Jahre habe ich herausgezogen.
Aber heil bin ich noch nicht.
Vielleicht schaffe ich bald, die Ängste los zu lassen und Heilung zuzulassen... Berührung zuzulassen.

Chaos ist mein Leben, so bleibt es!

Mittwoch, 20. März 2013

Eine Dose Mitleid, bitte!

Eigentlich müsste ich mich mal wieder waschen.
Alle haben Spaß - außer ich.
Manchmal nervt das Leben mich so hart, dass ich absolut überhaupt keine Lust habe, noch weiter mitzumachen.
Kann nicht alles einfach mal so laufen, wie ich das mag?
Halt mal an - ich steig hier aus!
An manchen Tagen hilft nicht mal Tee und Marina & the Diamonds.
Da hilft nur Koks.
Oder LSD.
Leider nehme ich keine Drogen.
Vielleicht sollte ich?
Was soll schon noch passieren?
Jajaja, Kind der Wohlstandsgesellschaft.
Nur am Jammern, aber keinen Grund.

Ich liebe Plattitüden!
Bald mache ich davon T-Shirts!

Donnerstag, 10. Januar 2013

Wow...

Ich hatte schon ganz vergessen, wie glücklich Schmetterlinge machen...
Genießen, fühlen, wertschätzen!

Sonntag, 30. Dezember 2012

Jahresrückblick 2012

Vorherrschendes Gefühl für 2013
Ab jetzt sehe ich nur noch die Sonne!

2012 zum ersten Mal getan?
Ein Konto eröffnet.

2012 nach langer Zeit wieder getan?
Geraucht. ^^

2012 leider gar nicht getan?
In Urlaub gefahren.

Zugenommen oder abgenommen?
Völlig egal!

Wort des Jahres?
Verdammte Arschsau

Stadt des Jahres?
Mainz!

Alkoholexzesse?
Unbedingt...

Haare länger oder kürzer?
Länger

Mehr ausgegeben oder weniger?
Weniger. Wer nix hat, gibt nix aus!

Krankenhausbesuche?
Leider ja. Aber alles gut.

Verliebt?
In mich und in das Leben!

Getränk des Jahres?
Eistee, Spätburgunder Weißherbst

Essen des Jahres?
Knäckebrot

Most called persons?
E., N., Mum

Die schönste Zeit verbracht mit?
N., E., R.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Leiden.

Song des Jahres?
http://youtu.be/0Bm9DukNxO4

CD des Jahres?
Ellie Goulding - Halcyon
Florence and the machine - Ceremonials

Buch des Jahres?
Tolkien - Der Hobbit

Film des Jahres?
Merida

Konzert des Jahres
David Garrett auf dem Wiesbadener Bowling Green

TV-Serie des Jahres?
Criminal Minds, New Girl, Two broke girls

Erkenntnis des Jahres?
Zerstörung ist ein Geschenk.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
2 Umzüge, Ballast, Leid

Nachbar des Jahres?
Inge, Antonio

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Nicht in die Klinik zu gehen.

Schlimmstes Ereignis?
Trennung

Schönstes Ereignis?
Merken, dass es genug Menschen gibt, die mich lieben.

2012 war mit einem Wort?
Verbesserungsbedürftig!

Dienstag, 18. Dezember 2012

Wassertropfen

Es war für mich nie ein tröstlicher Gedanke, dass alles und jeder ersetzbar ist.
Langsam ändert sich das.
Lücken füllen sich mit Neuem.
Wir alle sind Teil eines großen Ganzen, eines Ozeans.
Und manchmal kommen uns die Strömungen und Wellen unseres Lebens hart entgegen.
Aber trotzdem sind wir nie völlig allein.
Ich brauche sicher noch Zeit, mein Leben neu zu ordnen.
Es ist ein Horror. Ich hab zu viel aufgegeben.
Nämlich mich selbst.
Alles ist neu, auch ich.

Dienstag, 4. Dezember 2012

Zuhause

Wer wenn nicht ich, kann mein Leben gut machen?
Es gibt niemanden, der für mich meine Probleme regelt. Der für mich alles gut macht. Der mir den Weg ebnet.
Ich selbst bin ganz allein für mich verantwortlich.
Ich muss sagen, wenn mir etwas nicht gefällt. Ich muss für mich Stellung beziehen.
Wenn mir mein Leben nicht passt, muss ich etwas verändern.
Ich muss mir selbst das Zuhause werden, das ich mir erträume.
Ich muss gut zu mir selbst sein.
Ich bin mein Boot, Mast, Segel, Steuer.
Alles wird gut.

Montag, 26. November 2012

Taumelnd durch die Nacht

Ich wär halt auch gern ne coole Sau, die ihr Herz zum Frühstück frisst.
Die Leute kaut und ausspuckt, verschlingt, verwandelt, Chaos hinterlässt, das andere aufräumen sollen.
Ohne Reue, ohne Gedanken, ohne Gefühle, ohne über die Schulter zu schauen
Alle sind austauschbar. Alles ist ersetzlich.
Nichts ist für die Ewigkeit gedacht.
Nichts ist für die Ewigkeit geschaffen.

Montag, 19. November 2012

Hangover

Ach ja...
Das Leben ist schon manchmal mehr als seltsam...
Zum Glück bereue ich nichts...

Bedauern, sicherlich. Viele verpasste Möglichkeiten, so schade...
Aber das alles ist kein Grund zur Scham.

Das Wissen, ein schöner, begehrenswerter Mensch zu sein ist für den Moment genug.

Finde deine Wurzeln ...

Du bist nicht angemeldet.

Llynnya - einmal kurz

Ich ... 29, zeitlos, zart und stark zugleich. Ich schreibe hier meine Gedanken, meine Meinung und meine Gefühle auf. Wem das zu viel ist, zieht bitte kommentarlos weiter.

BlogCounter

Llynnya

vmailpicschaf

Aktuelle Beiträge

Wirklichkeit
Ein ganzes langes Jahr ist hier nichts mehr passiert?...
Llynnya - 19. Jan, 10:14
In diesem Jahr wohl nicht...
In diesem Jahr wohl nicht mehr...mein kind wird weiterhin...
Lunawen - 2. Okt, 14:11
Ach mein Armes... Fühl...
Ach mein Armes... Fühl dich fest gedrückt...
Llynnya - 1. Okt, 22:35
Das...
...unterschreib ich so...und ich wünschte, ich...
Lunawen - 24. Sep, 14:48
Festkrallen
Bald ist es soweit - ich lasse alles hinter mir, nehme...
Llynnya - 4. Sep, 01:22
Liebe
'I love you' means that I accept you for the person...
Llynnya - 26. Aug, 00:31
Das Rad der Zeit
Es dreht und dreht - ich drehe mit... Im September...
Llynnya - 25. Aug, 22:34
Eine Dose Mitleid, bitte!
Eigentlich müsste ich mich mal wieder waschen. Alle...
Llynnya - 20. Mrz, 02:13
Wow...
Ich hatte schon ganz vergessen, wie glücklich...
Llynnya - 10. Jan, 00:55
Horoskop
GBASTRO - Tages-Horoskope-powered by AirPortControl.de
Llynnya - 7. Jan, 22:34

Wir für die Umwelt

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.

Suche

 

Auf die Ohren

Archiv

Juli 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Adventskalender
Altes
Bücher
Fasten
Freitagsfüller
Horoskop
Mädchenkram
Mitmachkram
Neues
Poetisches
Pseudointerlektuelles
Quiz
Rezepte
Sonntags
Tolle Songtexte
Wat zum Lachn.
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren